Erinnerungspolitische Ethik

Hans Coppi – Brücken zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft bauen

Geleitwort zur Broschüre „Nachkommen der Verfolgten des Naziregimes, von Exil und Widerstand, melden sich zu Wort (2019)“ der Berliner VVN-BdA e.V. Unsere Vorfahren leisteten in vielfältiger Weise Widerstand gegen den Naziterror in Deutschland und führten ihn auch weiter, nachdem sie sich ins Exil retten mussten. Sie kämpften für Spaniens Freiheit, in den Armeen der Anti-Hitler-Koalition … „Hans Coppi – Brücken zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft bauen“ weiterlesen

Kamil Majchrzak (*1976) – Nachkommen und erinnerungspolitische Ethik

Das erste, woran ich mich aus meiner Kindheit an meinen Großvater Stanisław Majchrzak erinnere, ist, dass wir Auschwitz spielten. Aus alten Streichholzschachteln bauten wir Krematorien. Als der Teppich Feuer fing, schimpften unsere Eltern. Keiner erklärte uns damals vier- oder sechsjährigen das Wort Auschwitz. Das Schwiegen über die Stationen des aufgeschobenen Sterbens und Überlebens meines Großvaters … „Kamil Majchrzak (*1976) – Nachkommen und erinnerungspolitische Ethik“ weiterlesen

Literarische Verarbeitung der Familiengeschichte

Die Familiengeschichte aufschreiben – Hinweis für angehene Autor*innen

von Sarah Pohl

Die Quellen Auswertung von Oral History – Gespräche mit den Zeitzeugen Die Aufgabe des Lektorats ist es, historische Angaben zu überprüfen (quellenkritische Auseinandersetzung), da Zeitangaben und -empfinden stets subjektiv geprägt sind. Widersprüche zu anderen Zeitzeugenberichten müssen dabei nicht hinterfragt werden, insofern sie keine allgemeinen historischen Angaben betreffen, da: • Erinnerungen können lückenhaft sein • Erinnerungen … „Die Familiengeschichte aufschreiben – Hinweis für angehene Autor*innen“ weiterlesen

Transgenerationale Weitergabe von Aufträgen

Intergenerationale Tradierung von Familienaufträgen

von Iris Wachsmuth

Intergenerationale Tradierung von Familienaufträgen über drei Generationen und deren Bedeutung für das Engagement in politischer Bildung und Gedenkstättenarbeit (Okt.2018) Der Fokus hier liegt auf Familien, die im Nationalsozialismus verfolgt wurden bzw. im Widerstand waren. Ausgangspunkt ist die Frage, wie die Reflexion nach innen (die Hinterbühne zur Familiengeschichte) gut gelingen kann, so dass die pädagogische Arbeit … „Intergenerationale Tradierung von Familienaufträgen“ weiterlesen

Übertragung psychischer Belastungen

Zur Weitergabe psychischer Belastungen

von Ludger Hermanns

Vorrede zu den Nachkommengesprächen im September 2018 Ausgehend von dem Unbehagen an der Generationenaufteilung bei dem vorangehenden Workshop habe ich unter den Stichworten Stolz, Trauer und Trauma über psychische Nachwirkungen bei Nachkommen aus Widerstandsfamilien gesprochen, das gilt auch in ähnlicher Weise für die Nachkommen aus verfolgten jüdischen Familien, ob im Widerstand aktiv oder nicht. Zitiert … „Zur Weitergabe psychischer Belastungen“ weiterlesen